"Wenn Unrecht zu Recht wird, wird Widerstand zur Pflicht!"

Bertolt Brecht

Seit 20.06.2014 befindet sich Peter aus der Familie Marchert nach UN-Resolution A/RES/56/83 vom 28. Jan. 2002/Art. 9 aufgrund eines handlungsunfähigen Staates unter Selbstverwaltung. In der Rubrik BRD finden Sie weitergehende Informationen, warum wir hier in Deutschland die oben genannte Resolution anwenden können.

Die staatliche Selbstverwaltung nach dem Vorbild von Peter Frühwald ist nicht unumstritten. Der Volks-Bundesrath z. B. lehnt diese entschieden ab. Unter anderem wird argumentiert, dass die erwähnte UN-Resolution nicht von Deutschland ratifiziert wurde, weil wir völkerrechtlich gesehen nach wie vor als Feindstaat geführt werden.

Peter Frühwald wurde in dem Interview vom 15.08.2014 auf cracker.info darauf von Jens Friedbert Bothe (alias Kettwiesel) ab der ca. 21. Minute angesprochen: Dazu antwortete Peter Frühwald (sinngemäß und gekürzt): Deutschland wurde am 18.07.1990 bei der UN angemeldet und seit dem wird die Feindstaatenklausel als obsolet angesehen.

Warum habe ich mich unter diese Resolution gestellt? Der Hauptgrund war, dass mir von der örtlichen Verwaltungsgemeinde mit einer Anzeige beim Staatsanwalt gedroht wurde, nach dem ich mir dort meine Unterschrift auf der Urkunde 146 beglaubigen lassen wollte. Dadurch sah ich mich unter Druck gesetzt und habe mich unter diese Resolution gestellt, da ich die Aussagen von Peter Frühwald als seriös angesehen habe. Zu diesem Zeitpunkt wusste ich noch nichts von der Feindstaatenklausel. Sollte sich herausstellen, dass das ein Fehler war, werde ich bei Bedarf meine Proklamation ändern.

Vom 01.06.2005 bis zum 01.06.2014 war ich innerhalb der BRD als "EDV-Service Marchert" selbstständig und bot zuletzt auf dieser Homepage meine Dienstleistungen als Webentwickler für Joomla! an.

Überwiegend wegen der Krankenversicherungspflicht war ich dabei meine Selbstständigkeit aufzugeben und mir wieder eine Beschäftigung im Angestelltenverhältnis zu suchen. Nach dem ich aber von dem Betrug der BRD erfahren habe, wurde dieser Gedanke wieder verworfen.

Die Homepage hatte ich zwischenzeitlich vorübergehend geschlossen und jetzt am 01.09.2014 erneut geöffnet, um meine Mitmenschen über die aktuelle rechtliche Situation hier in Deutschland zu informieren und um wieder meine Dienstleistungen (nun unter eigener Verwaltung) anzubieten.

Ganz früher gab es hier auf marchert.de auch noch Informationen zu Outlook, die im Jahr 2007 auf eine eigene Domain ausgelagert wurden, welche im Zuge der Aufgabe der Selbstständigkeit Ende 2013 an SmartTools Publishing verkauft wurde.

Proklamation

Scan der Proklamation

Weiterlesen

Personenstandserklärung

Scan der Personenstandserklärung

Weiterlesen

Patientenverfügung

Scan der Patientenverfügung

Weiterlesen
Fehler melden (Anleitung)
Einen Fehler melden Sie ganz einfach, in dem Sie aus dem Auswahlfeld den Fehlertyp auswählen (z. B. Rechtschreibung). Jetzt könnten Sie bereits auf "Absenden" klicken und der Fehler würde gemeldet werden. Die Seite, auf welcher der Fehler gefunden wurde, wird dabei automatisch mit gesendet. Nach dem es aber oft schwierig wird so einen allgemein gehaltenen Fehler zu finden, wäre es wünschenswert, wenn Sie eine kurze Anmerkung dazu schreiben. Noch besser wäre die Angabe Ihrer E-Mail-Adresse, damit bei Unklarheiten eine Rückfrage gestellt werden kann. Jeder reproduzierbare Fehler wird schnellst möglich behoben - garantiert!